Trockenmarinaden, heute: Der Spanferkel-Rub.

Trockenmarinaden oder Englisch Rub´s gibt es wie Sand am Meer, aber selbstgemachter Rub ist trotzdem der beste! Den heutigen Rub möchte ich am 1. Weihnachtsfeiertag auf einer Spanferkelkeule vom Grill nutzen.

 

Wie ich meinen Spanferkel-Rub herstelle, lest Ihr hier:

 

 

Die Zutaten:

 

6 el brauner Rohrzucker

 

4 el Knoblauchpulver

3 el rosenscharfes Paprikapulver

6 el Koriander ganz

6 el bunter Pfeffer ganz

4 el gefriergetrocknete Zwiebeln

4 el grobes Meersalz

 

 

 Die Zubereitung:

 

Alles nach und nach in die Kaffeemühle geben und fein mahlen. Anschließen alles noch mal in den Mörser geben und die groben Stücke wie den Koriander fein mörsern. Dann alles in eine große Schüssel geben und gut durchmengen. Der nun fertige Rub in ein luftdichtes Gefäß füllen, ich hab diesmal eine wieder verschließbare Zipptüte genommen so ist der Rub trocken und dunkel über Monate hinweg haltbar.

 

 Diesen Rub nutze ich sehr gern für Schwein/Spanferkel, aber das weglassen oder die Zugabe von anderen Gewürzen ist natürlich genauso wie die Menge der einzelnen Bestandteile jedem Selbst überlassen.

 

Getreu nach meinem Motto: Testen, testen, testen...irgendwann hat man seinen Geschmack getroffen.

Download
Das Rezept als Download!
Hier findet ihr das Rezept als PDF zum Download! Viel Spaß beim Nachmachen!
Spanferkel-Rub.pdf
Adobe Acrobat Dokument 203.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0